Datenschutzerklärung

für die Nutzung der Webseite www.lehrerpreis.de


Stand: Februar 2020

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website www.lehrerpreis.de (im Folgenden Webseite genannt). Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes und wichtiges Anliegen. Nachfolgend möchten wir Sie daher darüber informieren, welche personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Webseite erhoben und wie diese von uns verwendet werden. Ebenso möchten wir Sie darüber informieren, welche Maßnahmen wir in technischer und organisatorischer Hinsicht zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten getroffen haben.

Wir kommen mit diesen Datenschutzhinweisen unseren Informationspflichten hinsichtlich Art, Umfang und Zwecken der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus Art. 12-14 DSGVO nach. Diese Datenschutzerklärung kann jederzeit unter der Rubrik Datenschutzerklärung auf der Webseite abgerufen werden.

1. Allgemeines; Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet werden. Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

Personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden betroffene Person) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann (vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO).

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (vgl. Art. 4 Nr. 2 DSGVO).

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet (vgl. Art. 4 Nr. 3, Halbsatz 1 DSGVO).

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet (vgl. Art. 4 Nr. 8 DSGVO).

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten (vgl. Art. 4 Nr. 10 DSGVO).

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist (vgl. Art. 4 Nr. 11 DSGVO).

2. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ist

          Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff Stiftung
           - Heraeus Bildungsstiftung -
           Kurt-Blaum-Platz 2
           63450 Hanau
           Tel.: 06181 428938-0
           Fax: 06181 428938-90
           info@heraeus-bildungsstiftung.de
           www.heraeus-bildungsstiftung.de.

4. Verarbeitung Ihrer Daten

Die Webseite gibt Ihnen die Möglichkeit, sich über die Initiative Deutscher Lehrerpreis zu informieren und darüber, wie man sich für den Wettbewerb anmeldet. In diesem Zusammenhang erheben und verarbeiten wir von Ihnen personenbezogene Daten.

Im Einzelnen:

Besuchen Sie unseren Internetauftritt zu rein informatorischen Zwecken, erfassen wir allgemeine Informationen. In diesem Fall erheben und verarbeiten wir folgende Daten, die in den sogenannten Logfiles des Servers gespeichert werden:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs unserer Webseite,

  • Typ und Einstellungen des von Ihnen verwendeten Internetbrowsers,

  • verwendetes Betriebssystem,

  • die von Ihnen zuletzt besuchte Internetseite,

  • Ihre IP-Adresse.

  • Diese Daten sind technisch notwendig zum Betrieb unserer Website auf dem Webserver. Zudem ist die kurzfristige Speicherung von Log-Files sachdienlich, um nachträglich Angriffsversuche auf Webserver oder etwaigen Missbrauch aufzuklären. Unser berechtigtes Interesse an dieser Datenverarbeitung besteht demnach darin, Ihnen unser Angebot auf Basis dieser Gegebenheiten anbieten zu können (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie hierfür nicht mehr erforderlich sind. Bei der Erhebung und Nutzung dieser Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen erhobenen personenbezogenen Daten gespeichert.

    5. Dauer der Verarbeitung und Löschung von personenbezogenen Daten

    Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich nur so lange, wie dies für die Bereitstellung der Leistungen der Webseite erforderlich ist. Dies ist nur dann nicht der Fall, soweit wir aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten zu einer Aufbewahrung verpflichtet sind, insbesondere aus steuerlichen und bilanziellen Gründen. In diesem Fall löschen wir Ihre Daten mit Ablauf der entsprechenden Aufbewahrungsfristen.

    6. Datenübermittlung an Dritte, Drittlandtransfers

    Eine Datenübermittlung an Dritte findet ausschließlich in dem Fall statt, in dem Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung vorab hierzu erklärt haben oder falls wir dazu vertraglich oder gesetzlich berechtigt oder verpflichtet sind oder gerichtlich oder behördlich verpflichtet werden.

    Eine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland außerhalb der Europäischen Union oder des europäischen Wirtschaftsraums oder an eine internationale Organisation findet grundsätzlich nicht statt. Sofern eine solche Übermittlung ausnahmsweise stattfindet, werden wir diese ausschließlich unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben tätigen, insbesondere im Hinblick auf das Vorhandensein eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission oder unter Anwendung geeigneter und angemessener Garantien. Letztere sind bei unserem Datenschutzbeauftragten verfügbar.

    7. Cookies

    Die Webseite verwendet sogenannte Cookies. Cookies sind Textdateien, die über einen Internetbrowser auf einem Computer abgelegt und gespeichert werden.

    Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch die Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann somit über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

    Zweck dieser Cookies ist es, den Betrieb und die Nutzung der Webseite zu ermöglichen.

    8. Datensicherheit

    Wir bedienen uns technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um anfallende und erhobene Daten zu schützen, insbesondere gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Angriff unberechtigter Personen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

    9. Betroffenenrechte

    Zur Ausübung der nachstehende Rechte können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe hierzu Ziffer 10) wenden:

    Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit unentgeltlich Auskunft über den Umfang, die Herkunft und die Empfänger der gespeicherten Daten sowie den Zweck der Speicherung verlangen (Art. 15 DSGVO). Wenn Sie Ihr Auskunftsrecht in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an ein*en Mitarbeiter*in der Heraeus Bildungsstiftung oder an den Datenschutzbeauftragten wenden.

    Recht auf Berichtigung: Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht zu, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden): Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist: (1) Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für die sie nicht mehr notwendig sind. (2) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. (3) Die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor. (4) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. (5) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich.

    Recht auf Widerspruch: Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.

    Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeiten wir personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

    Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung: Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

    Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    10. Kontakt / Datenschutzbeauftragter

    Für weitere Fragen oder Anmerkungen zum Thema Datenschutz sowie zwecks Ausübung Ihrer Betroffenenrechte können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten über unsere angegebene E-Mail-Adresse info@heraeus-bildungsstiftung.de oder postalisch unter der angegebenen Adresse jederzeit an uns wenden.

    Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie erreichen

    per E-Mail: datenschutz@heraeus-bildungsstiftung.de oder
    per Post:    Datenschutzbeauftragter
                        c/o Bertha Heraeus und Kathinka Platzhoff Stiftung
                        - Heraeus Bildungsstiftung -
                        Kurt-Blaum-Platz 2
                        63450 Hanau